Lesen Sie das Neueste von Elektrobit - Software-Zukunft erfahren
    Newsletter-Sprachen:
Frohe Festtage

Schöne Feiertage und ein glückliches neues Jahr!

Liebe Kunden und Partner,

wieder einmal kommt das Jahresende schneller als erwartet. 2016 war erneut ein erfolgreiches Jahr für EB. Ich danke Ihnen für das uns entgegengebrachte Vertrauen. 2016 konnten wir einige Bausteine unserer Vision des hochautomatisierten Fahrens an den Start bringen. Viele von Ihnen haben sie bereits in Aktion gesehen. Ihr Interesse an diesen Kernelementen unserer Strategie freut uns sehr.
Zum Ausruhen bleibt kaum Zeit. Mit der Consumer Electronics Show steht das erste Großereignis 2017 bereits vor der Tür. Ich freue mich darauf, in Las Vegas Ihre Pläne mit Ihnen zu besprechen und Ihnen zu zeigen, wie EB zu Ihrem Erfolg beitragen kann.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute
Alexander Kocher (President Elektrobit)


Top-News

CES - Save the Date

CES, Las Vegas, Nevada

5. bis 8. Januar 2017

Besuchen Sie uns an Stand #6106 in der Nordhalle des Las Vegas Convention Centers. Entdecken Sie unsere innovativen Technologien, die die Zukunft der Mobilität mit definieren und dabei helfen, autonome Automobile auf die Straße zu bringen. Erleben Sie unsere Vision des autonomen Fahrens: Die Demo zeigt unsere Kernkompetenzen in verschiedenen Bereichen wie Navigation, Fahrerassistenz und Vernetzung in Kombination miteinander.

Setzen Sie sich jetzt mit uns in Verbindung, um einen Termin auf der CES zu vereinbaren. Wir zeigen Ihnen, wie wir zum Erfolg Ihres nächsten Projekts für das autonome Fahren beitragen können.


EB Assist ADTF 3 - neue Version

Neue Version von EB Assist ADTF 3 zur Entwicklung des hochautomatisierten Fahrens

EB Assist ADTF wurde mit der Unterstützung eines Kundenkonsortiums deutscher Premium-Automobilhersteller und -lieferanten entwickelt. Das weltweit etablierte Tool dient der Entwicklung, Validierung, Visualisierung und dem Testen von Fahrerassistenzsoftware und Systemen für das hochautomatisierte Fahren (HAD). Die aktuelle Version EB Assist ADTF 3 bietet hohe Stabilität und mehr Leistung, um den Anforderungen komplexer HAD-Entwicklungsprozesse gerecht zu werden. Hier erfahren Sie mehr über EB Assist ADTF und können eine kostenlose Testversion anfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung.


Fallstudie

EBs Diagnoseexpertise hilft VW, effizienter zu arbeiten

EBs Diagnoseexpertise hilft VW, effizienter zu arbeiten

Entwickler von ECUs und Testprogrammen müssen wissen, wie ihre ODX-Datenänderungen die MCD-Kernel-Runtime beeinflussen. Dies wurde bisher manuell gehandhabt - ein zeitaufwendiges Vorgehen, bei dem das Risiko menschlicher Fehler nicht ausgeschlossen werden kann. 2015 übernahm EB die Entwicklung eines ODX-Tools zur Verbesserung der ECU-Entwicklungsprozesse für VW. Erfahren Sie mehr darüber, wie das Tool die Effizienz in Bezug auf Zeit, Kosten und Qualität steigert.


Webinar

Webinar Sensor Based Learning

Sensor-based learning: one step closer to automated driving (Webinar Aufzeichnung)

Nehmen Sie an unserem kostenlosen, 60-minütigen Webinar zu einem hochaktuellen Thema teil: sensorbasiertes maschinelles Lernen für prädiktive Fahrfunktionen. Dr. Nicole Beringer, Innovation Program Manager bei EB, beschäftigt sich mit den Grenzen fahrzeugeigener Sensoren und der Notwendigkeit hochpräziser HD-Informationen von externen Fahrzeugsensoren. Darüber hinaus gibt sie wertvolle Einblicke in den EB-Ansatz des maschinellen Lernens. Erfahren Sie, wie auf Crowd Sensing basierende Informationen künftig weiter verbessert werden können. Dr. Thomas Labella setzt sich detailliert mit dem Thema Sensorverarbeitung im Fahrzeug auseinander. Sehen Sie sich das Webinar von Automotive Megatrends an.


Mitgliedschaft

EB wird neues Mitglied bei AGL

EB wird neues Mitglied bei AGL

EB ist stolz darauf, jetzt Teil von AGL zu sein. Automotive Grade Linux ist ein Open-Source-Kooperationsprojekt, das Automobilhersteller, -lieferanten und -technologien zusammenbringt. Ziel ist es, die Entwicklung und Einführung eines komplett offenen Software-Stacks für das vernetzte Auto zu beschleunigen. Auf der Grundlage von Linux entwickelt AGL eine offene Plattform, die als De-facto-Industriestandard dienen kann. Zielsetzung ist es, die schnelle Entwicklung neuer Funktionen und Technologien zu ermöglichen. Ursprünglich lag der Fokus des Projekts auf In-Vehicle Infotainment (IVI). Mittlerweile ist AGL die einzige Organisation, deren Ansatz die gesamte Software im Fahrzeug umfasst. Dazu gehören Kombiinstrumente, Head-up Displays, Telematik, Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und autonomes Fahren. Die AGL-Plattform ist für alle offen. Jeder kann zu ihrer Entwicklung beitragen.



Kostenlos abonnieren.


Abonnieren Sie kostenlos die monatlichen News von Elektrobit.

    Abonnieren    

Newsletter-Archiv


Lesen Sie archivierte Elektrobit-Ausgaben.

    Mehr lesen